Referenten

Hier finden Sie einen Überblick über die Referenten der LTU 2019:

Dirk Denzer, Inhaber DIRK DENZER Performing Arts
Der vielseitige Künstler, Moderator, Entertainer und Eventdesigner Dirk Denzer wird den Fachhandelskongress sicherlich erneut eloquent und sympathisch moderieren.

Er ist seit 25 Jahren weltweit auf Top-Events unterwegs, um Menschen zu bewegen und zu begeistern. Neben seinen eigenen Auftritten konzipiert und inszeniert er außergewöhnliche Varietéshows und hochkarätige Firmenevents.

Ulf Kopplin, Präsident des Bundesverbands LandBauTechnik, Geschäftsführer W. Doormann & Kopplin GmbH & Co. KG  

Jahrgang 1965, geb. in Schönberg/SH. Nach Abitur und Bundeswehr, Lehre als Landmaschinen Mechaniker, anschließend VWLStudium in Kiel mit Abschluss als Diplom- Volkswirt; 1995 Einstieg als Geschäftsführer bei Dohrmann & Kopplin, 2003 Wahl zum Präsidenten des Bundesverbandes LandBauTechnik (zunächst der H.A.G.)

Ulrich Beckschulte, Geschäftsführer des Bundesverbands LandBau Technik
Jahrgang 1963, verheiratet und hat zwei Kinder. Nach dem Studium der Agrarökonomie in Bonn trat er 1990 in den Bundesverband LandBauTechnik ein, damals H.A.G.. Heute ist er Geschäftsführer für den Bereich LandBauTechnik.

Professor Armin Trost, Dr. phil., Dipl.- Psych.
geb. 1966, lehrt und forscht an der Hochschule Furtwangen. Seine Schwerpunkte bilden HR Agilität, Talent Management und die Zukunft der Arbeit. Zuvor hatte er eine Professur an der FH Würzburg inne. Bei der SAP war er mehrere Jahre als HR Manager tätig. Seit vielen Jahren berät er erfolgreich Unternehmen unterschiedlichster Größen und Branchen in strategischen Fragen des Human Resources Management. Armin Trost ist nicht nur als Autor zahlreicher Fachbeiträge und Bücher sowie als regelmäßiger Blogger beim Harvard Business Manager bekannt sondern auch als richtungsweisender Redner auf namhaften Kongressen. Das Personalmagazin hat ihn mehrere Jahre in Folge als einen der führenden 40 Köpfe im Personalwesen gekürt.

Marc Gassert

Marc Gassert verbrachte einen Großteil seines Lebens in unterschiedlichen Kulturen auf verschiedenen Kontinenten und erlernte bei namhaften Großmeistern die asiatische Kampfkunst. Heute besitzt er Meistergrade (schwarze Gürtel) in Karate, Taekwondo und Shaolin Kung Fu.

In München studierte er Kommunikationswissenschaft und Interkulturelle Kommunikation, in Tokio Japanologie. Als Vortragsredner bietet Marc Gassert den Wissenstransfer zwischen fernöstlicher und westlicher Kultur. Marc Gassert spricht neben seiner Muttersprache Deutsch fließend Japanisch, Italienisch, Französisch, Spanisch und Englisch.

Ing. Peter Matejovič

58 Jahre

1975 -1979 Maschinenbau Mittelschule in Nové Mesto nad Váhom

1979 – 1983 Landwirtschaftliche Hochschule in Nitra, Fakultät für Landwirtschaftmechanisierung

1984 – 1992 LPG Šalgovce Manager für Landtechnik

1992 Gründung der Ematech GmbH mit anderen Gesellschaftern

Geschäftsführer des Familienunternehmens Ematech GmbH. Die Firma ist Importeur für DEUTZ FAHR, HORSCH, Annaburger, MERLO, Muthing, BvL und HE-VA und hat über 30 Mittarbeitern mit Sitz in Radošina (Westslowakei) mit zwei weiteren Service Centern in der Mittel- und Ost-Slowakei.

Seit 2017 Präsident des Verbands der Landmaschinenlieferanten AGRION.

Christoph Neyer studierte Maschinenbau und Management an der Technischen Universität München sowie in den USA und Singapur. Durch einen zusätzlichen Studiengang hat er sich im Bereich digitaler Technologien vertieft. Nach seinem Studium arbeitete Herr Neyer in der Unternehmensberatung Bain & Company und war in leitenden Rollen in einem Biotechnologie-Startup in Houston, Texas und München tätig. Seit Januar 2018 übernahm er das Familienunternehmen Neyer Landtechnik in Bad Waldsee. Neyer Landtechnik betreibt das GEA Fachzentrum Allgäu-Oberschwaben und ist A-Händler für New Holland.

Hermann Lohbeck, Jahrgang 1962, ist Diplom-Kaufmann. Nach seinem Hochschulabschluss begann er 1989 bei der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Wollert-Elmendorff Deutsche Industrie-Treuhand GmbH als Prüfungsassistent, später war er dort als Steuerberater und Wirtschaftsprüfer mit Prokura tätig. 1999 trat Hermann Lohbeck in die CLAAS Gruppe ein. Nach Stationen als Bereichsleiter Rechnungswesen und Steuern sowie Bereichsleiter Zentrales Controlling war er als kaufmännischer Geschäftsführer der CLAAS Selbstfahrende Erntemaschinen GmbH tätig.

Zum 1. Oktober 2014 trat Hermann Lohbeck in die Konzernleitung der CLAAS Gruppe ein und ist für das Geschäftsfeld Futterernte verantwortlich.
Am 1. Oktober 2017 übernahm Hermann Lohbeck die Funktion des Sprechers der Geschäftsführung der CLAAS KGaA mbH.

 

Hermann Lohbeck ist verheiratet und hat zwei Kinder.

Dr. Gert Zinke hat nach absolvierter Berufsausbildung an der TU Dresden ein Studium zum Diplomingenieurpädagogen/Maschinenbau abgeschlossen.

Begleitend zu seiner Promotion war er als Berufsschullehrer in Berlin tätig.  Am Bundesinstitut für Berufsbildung startete er in den Bereichen Ausbildungsmittelentwicklung und Ausbildungspersonal, später wirkte er auch in der internationalen Berufsbildungsberatung mit. In zahlreichen Neuordnungsverfahren hat er federführend die Entwicklung novellierter elektrotechnischer, verkehrstechnischer und anderer Ausbildungsberufe begleitet. Er ist Projektleiter der BIBB-BMBF-Initiative Berufsbildung 4.0 – Fachkräftequalifikationen und Kompetenzen für die digitalisierte Arbeit von morgen.

Dennis Reuschling istseit Feb. 2015  Projektleiter Aftersales bei der Tiemann Landtechnik GmbH. Nach Abitur und Zivildienst hat er eine Ausbildung KFZ-Mechatroniker für VW Nutzfahrzeuge bei W. Tiemann GmbH abgeschlossen. Das anschließende Dualstudium Fahrzeugbau Schwerpunkt Nutz- und Sonderfahrzeugbau an der HAW Hamburg hat er 2015 abgeschlossen.

Tomas Kvapil, 48 Jahre, Maschineningeneur im Bereich Landtechnik, Landwirtschaftliche Universitaet Brno, CZ, Vorsitzender des Landtechnik Importeurenverbandes (SDZT)

Dieter Obendorfer arbeitet seit 2010 als freiberuflicher Interim Manager/Trainer. Während seiner mehr als 30-jährigen Tätigkeit im Vertrieb von Land- und Baumaschinen hatte er verschiedene Leitungsfunktionen bei Herstellern und Händlern inne. Besonders praxisnah und nutzenorientiert sind seine Seminare zu Vertrieb, After Sales und Personal-Management, u.a. auch für die LandBauTechnik-Akademie.

Helmut Machemer ist seit 1989 Inhaber des Trainings- und Beratungsinstituts Helmut Machemer International in Denzlingen bei Freiburg.
Seitdem entwickelt er Programme zur Steigerung des Kundenerfolgs, die Industrie, Handel und Endverbraucher einbinden, gemäß der Maxime:
Alle gewinnen … und alle arbeiten mit am Erfolg.

Hubertus M. Mühlhäuser ist seit September 2018 CEO bei CNH Industrial. Er hatte bis zuletzt im Unternehmen Welbilt Inc. die Position des Chief Executive Officer`s inne und dies seit 2015. Zuvor war er bei AGCO Corporation (NYSE: AGCO) für die Region EMEA und Asien tätig. Darüberhinaus war er auch Senior Vice President für Strategie und Integration im Hause AGCO. Bevor er zu Welbilt Inc. wechselte, widmete er sich zwei Jahre seinem eigenen Familienunternehmen, dem Tunnelbau-Spezialisten Mühlhäuser Holding Ltd., in dem er wiederum seit 2015 Non-Executive Chairman ist. Hubertus M. Mühlhäuser begann seine Karriere bei Arthur D. Little Inc. als damaliger Geschäftsführer, Globaler Leiter der Strategie- und Organisationspraxis und Mitglied des Global Executive Teams.

Steffen Schulz ist seit 2007 als Trainer und Berater mit der Landtechnik verbunden. Von der Entwicklung von Strategie und Führung bis zu Massnahmen zur Steigerung von Erträgen im AfterSales wirkt er in landtechnischen Handelsbetrieben und Herstellern unterschiedlichster Größe. Steffen Schulz gestaltet seine Veranstaltungen praxisnah und interaktiv.

Jan Honeck ist ausgebildeter Landmaschinenmechniker-Meister. Bei namhaften Landtechnikherstellern war er jeweils in der Verantwortung für die Werkstatt, den Ersatzteilvertrieb und den Verkauf von Landmaschinen. Als Trainer und Berater bringt er direkt die Erfahrungen aus seiner erfolgreichen Praxiszeit in die Veranstaltungen ein. So kann jeder Teilnehmer einem direkten Mehrwert für seine Herausforderungen mitnehmen.

Thomas Weber, Dipl.-Kfm., Geschäftsführung der Zeppelin Baumaschinen GmbH ist 1989 bei Zeppelin im Bereich der Kundendienstleitung eingetreten, danach folgte die Tätigkeit als Abteilungsleiter Service-Organisation, Leiter Service-Controlling und Service-Verträge der Zeppelin Baumaschinen GmbH. Im Anschluss hielt er verschiedene Führungspositionen in einem Unternehmen der Baumaschinenindustrie, zuletzt als Geschäftsführer inne und ist seit 2012 Geschäftsführer Service der Zeppelin Baumaschinen GmbH.

Christoph Kumnick, Berater bei TRASER Software GmbH

Hubertus Paetow, Jahrgang 1967, ist gebürtiger Schleswig-Holsteiner und absolvierte dort seine Ausbildung zum Landwirt. Nach dem Studium der Agrarwissenschaften in Göttingen und Kiel war er bis 2005 als Geschäftsführer eines Ackerbaubetriebes in der Nähe von Kiel tätig. Seitdem bewirtschaftet er seinen Betrieb mit den Schwerpunkten Ackerbau und Saatguterzeugung in Finkenthal-Schlutow (Mecklenburg-Vorpommern). Neben anderen Ämtern in Verbänden und der Kommunalpolitik war Hubertus Paetow seit 2015 Vizepräsident der DLG und Vorsitzender des DLGTestzentrums. Seit 2018 ist Hubertus Paetow Präsident der DLG.

Dr. Michael Oelck ist seit 1. Oktober 2017 Hauptgeschäfstführer des Bundesverbandes LandBauTechnik. Zuvor war Dr. Oelck (51) zwölf Jahre in geschäftsführender Funktion bei marktführenden Industrieunternehmen und in der Handwerksorganisation tätig. Als Hauptgeschäftsführer der Kreishandwerkerschaft Coesfeld mit Technologiezentrum und insgesamt zirka 100 Mitarbeitern bringt er beste Voraussetzungen für seine Aufgaben auf Bundesebene mit. Zuvor hat Dr. Oelck langjährig bei mittelständischen und konzerngebundenen Industrie-Unternehmen als Verkaufsleiter, Produktmanager und Geschäftsführer gearbeitet.